Mittwoch, 4. Juli 2012

Atomic Robo: Real Science Adventures #1

Endlich ist sie hier. Die von mir lang erwartete Atomic Robo Anthologie-Serie! Anthologien sind eine super Sache, Atomic Robo ist eine super Sache also was könnte hier schiefgehen.

In diesem Heft gibt es fünf kurze Geschichten. "How to kill a Sparrow" und "Leaping Metal Dragon" werden in den folgenden Ausgaben fortgesetzt und scheinen sehr interessant zu sein. Bei der Geschichte mit Sparrow (übrigens ein Charakter aus der zweiten Atomic Robo Mini "Dogs of War" haben wir zweite Weltkriegs- Action, in "Leaping Metal Dragon" stellt sich ein Agent die Frage warum Robo jeden Tag den Morgenlauf mitmacht (er ist ja ein Roboter also...) und anscheinend hat es etwas zu tun mit "the one and only" Bruce Lee. Wird bestimmt witzig!
Ein weiteres Highlight ist natürlich die Geschichte um Dr. Dinosaur die wieder ein absoluter Brüller ist. Seine Rache ist grausam, soviel sei gesagt.

Beim Artwork hab ich mir ein bisschen Sorgen gemacht. Atomic Robo ohne Scott Wegener, kann das funktionieren? Es kann. Die verschiedenen Zeichner die teilweise sehr unterschiedlich sind passen alle hervorragend zu ihrerer Geschichten und zu Atomic Robo ohne Wegener zu kopieren. Besonders bei Dr. Dinosaur ist es am Anfang ungewohnt aber Yuko Oda macht einen wirklich guten Job, genauso wie alle anderen Zeichner.
Das Cover muss auch hervorgehoben werden, hätte ich eine "Cover der Woche Rubrik" hätte dieses hier bestimmt gewonnen.


9,5/10


Kreativ-Team
Autor: Brian Clevinger
Zeichner: Ryan Cody, Yuko Oda, Chris Houghton, John Brogliz, Joshua Ross 
Colorist: Matt Speroni 
Letterer: Jeff Powell 
Editor: Lee Black 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen