Samstag, 12. Februar 2011

Justice League Generation Lost #13 - Old Soldiers

Max Lord manipuliert Magog und heuert ihn dazu an Captain Atom zu töten. Könnte man zumindest denken, sein wahrer Plan ist weitaus diabolischer. Er tötet Magog, dank seinen Fähigkeiten sehen die Zuschauer des Kampfes ihn nicht. Sie glauben Captain Atom sei der Mörder. Und so stoppte er den Krieg bevor er begann. (sein Auftrag von der White Lantern für alle die Brightest Day nicht lesen)

Justice League Generation Lost ist eine recht spaßige Serie. Die Handlung ist interessant, der  Cast sympathisch und der Bösewicht rockt.
Obwohl die Ausgabe nur aus den Kampf zwischen Magog und Captain Atom besteht ist sie nicht langweilig, sie bietet großartige Action, Emotionen und eine gute Charakterisierung der Hauptfiguren.
Und Magog ist jetzt also tot. Und es ist mir ziemlich wurscht. Er hat mich nie wirklich interessiert, und ich denke ich bin da nicht der Einzige. Ich glaube auch nicht dass er schnell wiederbelebt werden wird.

Joe Bennetts Artwork gefällt mir auch sehr gut. Der Kampf (also im Grunde das Heft) ist echt gut gezeichnet, auch die vielen kleinen Details gefallen mir.


7,5/10


Kreativ-Team
Autor: Judd Winick
Pencils: Joe Bennett
Inks: Jack Jadson & Ruy José
Farben: Hi-Fi
Letters: Sal Cipriano
Cover: Kevin Maguire & Hi-Fi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen