Montag, 25. Oktober 2010

Thunderbolts #147

Die Thunderbolts beenden ihren Kampf mit den mutierten Soldaten. Doch gleich nachdem sie im Raft angekommen sind steht das nächste Ereignis an. Die Kids der Avenger Academy kommen zu Besuch. Gedacht ist das ganze als "Scared Straight"-Besuch., bei dem Teenager die das Potential zum zukünftigen Kriminellen haben (welches bei den AA-Kids ja durchaus da ist) ein Gefängnis besuchen um abgeschreckt zu werden. Kurz darauf fällt der Strom aus. Für die Insassen des Gefängnisses die perfekte Gelegenheit für einen Ausbruch. 

Hier handelt es sich um einen Teil des Crossovers mit dem Titel "Avengers Academy". Es ist aber nicht die Art von Crossover in der  der erste Teil Avengers Academy #3 ist und es dann direkt hier weitergeht. Im Grunde passieren AA #3 & 4 und T-Bolts #147 zur selben Zeit.
In diesem Heft geht es eben um die Mitglieder der Thunderbolts und was sie zur Zeit des Stromausfalles machen. Von den Teenagern die Rache an Osborn nehmen wollen erfährt man eigentlich gar nichts.
So bleiben dann natürlich ein paar Sachen unklar (z.B. wie der Stromausfall zustande gekommen ist. Ich weiß es zwar aber im Heft wird es nicht erklärt) aber ich konnte das Heft trotzdem genießen.
Juggernaut hatte einen ziemlich coolen Moment in der Ausgabe. Im Grunde bringt er zwei der Gefangenen dazu zu flüchten. Und da  er es selbst schon versucht hat weiß er ja was dabei herauskommt.
Der Einblick in Moonstones Psyche hat mir auch sehr gut gefallen. Sie steht im Grunde nur neben der Horde von Gefangenen ohne Songbird zur Hand zu gehen. Das übernimmt stattdessen Troll und als alles vorbei ist will sie ihren Ruhm ernten.




Auch Warden Walker wird sehr cool dargestellt. Das ganze Heft wird übrigens von ihm erzählt, was uns natürlich seinen Charakter näher bringt und ihn für mich auch wieder ein Stück sympathischer macht.
Jeff Parker hat all diese Figuren so gut im Griff ich sollte mal unbedingt mehr von ihm lesen.

Der Kampf mit diesen seltsamen Monstern wird davor natürlich auch beendet. Ghost der Mach V übernommen hat ist echt kick ass. Mit Crossbones passiert im Verlauf des Kampfes auch etwas interessantes.  Er berührt die radioaktiven Kristalle die Schuld an der Mutation der Soldaten waren. Mal sehen was mit ihm passiert.

Das Artwork war wieder Spitze. Besonders die Kämpfe von Warden Walker, Songbird und Luke Cage sehen toll aus. Für die schlechte Qualität beim Scan muss ich mich entschuldigen hab diese Kampfszene die sich über 3 Seiten (eine davon ist eine Double-Splash, sozusagen) irgendwie mit Photoshop zusammengebastelt ohne mich richtig auszukennen. Was Bildbearbeitung betrifft bin ich kein Spezialist, ich weiß grad mal wie man die Größe von Bildern verändert oder man einzelne Sachen aus Bildern ausschneidet aber schon da komme ich an meine Grenzen :-P


8,5/10


Kreativ-Team
Autor: Jeff Parker
Zeichner: Kev Walker
Farben: Frank Martin
Letterer Comiccraft´s Albert Deschesne
Cover: Marko Djurdjevic


Nachtrag: 
Ich hab keine Ahnung wieso das Bild (bei mir zumindest) nicht korrekt angezeigt wird, wenn man drauf klickt sieht man es aber...

Kommentare:

  1. Stimmt, wenn man das entsprechende Avengers Academy-Heft nicht gelesen hat, weiß man nicht, wer hinter dem Stromausfall steckt.
    Für ein Tie-In fehlte mir auch etwas mehr die Verbindung zwischen den beiden Serien.

    Aber nichtsdestotrotz wieder ein tolles Thunderbolts-Heft.

    Bei mir werden übrigens alle Bilder korrekt angezeigt.

    AntwortenLöschen
  2. Gut zu wissen dass ich nicht der einzige bin der jedes Heft von Parkers neuen T-Bolts liebt ;-)

    Seltsam bei mir wird das BIld jetzt auch ganz normal angezeigt. Als ich den Post veröffentlichte wurde statt der Kampfszene einfach nur ein graues Rechteck angezeigt, tausendmal aktualisierten und den Browser schließen und wieder öffnen hat auch nichts verändert. Hatte dann aber nicht mehr genug Elan um zu schauen was los war. Anscheinend hat da mein Browser nicht ganz richtig getickt...

    AntwortenLöschen