Sonntag, 20. Juni 2010

Siege: Captain America

Die Eltern einer Familie versuchen sich ein bisschen Geld zu verdienen und beschließen Fotos vom Kampf in Asgard zu machen, die sie anschließend verkaufen könnten. Das geht aber schief. Ihre Kinder sorgen sich um sie gehen ihnen, Asgard fällt und die Mutter wird mehr oder weniger unter den Trümmern begraben. Die Kinder werden von Razorfist bedroht. Zum Glück kann der Vater Captain America informieren (Steve und Bucky) und die Lage ist bald wieder sicher.




Christos Gage nutzt diese Ausgabe um die Unterschiede zwischen Steve Rogers und Bucky Barnes herauszuheben um so zu zeigen wer der bessere Captain America wäre. Er macht das auch sehr geschickt und erzählt die Geschichte aus Sicht aller zwei Helden. So sieht man wie wer in welcher Situation handeln würde. Steve ist eher der nettere, Bucky benimmt sich etwas rau aber auch noch unsicher ob er wirklich Captain America bleiben sollte.
Was mich allerdings wundert ist das die zwei so viele Probleme mit Razorfist zu haben scheinen. Ich mochte den Typen irgendwie nie.
Was Gage an sich gut gemacht hat langweilte mich aber etwas. Wahrscheinlich weil es seit Steve Rogers Rückkehr schon viele Storys gab in denen er mit seinen ehemaligen Sidekick verglichen wurde und ich mit Captain America generell wenig am Hut habe.

Das Artwork von Federico Dallocchio hat mir ehrlich gesagt nicht so gut gefallen. Es gibt einige Sachen die nicht so gut waren. Die Zivilisten sahen irgendwie immer verschieden aus. Es kam auch vor das ich die Mutter dieser Familie mit ihrer ältesten Tochter verwechselte. Es gibt auch eine Szene in der sich Bucky totstellt und seine Finger kreuzt um Steve zu signalisieren das er nicht wirklich tot sei. Die beiden haben über den Trick geredet, ausgekannt hab ich mich allerdings überhaupt nicht. Die Finger waren auf diesem Panel nämlich gar nicht gezeigt.


4,5/10



Kreativ-Team
Writer: Christos N. Gage
Artist: Federico Dallocchio
Colorists: Giulia Brusco & Rob Schwager
Letterer: Dave Sharpe

Kommentare:

  1. Hi Red Robin,
    willkommen zurück. Gutes Review, freue mich schon auf mehr davon.

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mich Crayton nur anschließen, tolles Review! Diesmal sogar sehr ausführlich was die Argumentation angeht.

    Gefällt mir sehr, ich bin froh dass du zurück bist, weiter so!

    Übrigens Kick-Ass rockt. Muss ich dir bei Gelegenheit zurückgeben.

    AntwortenLöschen