Mittwoch, 23. Juni 2010

Batman #698

Eine Serie sehr seltsamer Morde geht in Gotham vor sich. Ein Nachahmungstäter tötet Leute auf die Art verschiedenster Bat-Schurken. Gordon und Batman scheinen etwas überfordert. Und dann taucht auch noch der Riddler bei den Tatorten auf und gibt ihnen rätselhafte Hinweiße. Gibt es eine Verbindung zwischen ihn und den Morden? Nach der letzten Seite bezweifle ich das allerdings...
Er wurde wohl selbst Opfer



Bei dieser Ausgabe kommt klassisches Batman Feeling auf. Ein mysteriöser Mord, Gordon ruft Batman zu Hilfe, sie bekommen diverse Hinweiße, verhören einen anderen Superschurken (Firefly, die drei ermordeten Männer waren anscheinend bekannte von ihm) und zum Schluss eine Verfolgungsjagd. Hat mir ganz gut gefallen. Auch die Traumsequenz ganz am Anfang war ganz gut.
Was mir jedoch wieder übel aufgestoßen hat war die Charakterisierung von Dick Grayson. Tony Daniel hatte damit aber schon seit Beginn seines Batman "Runs" Probleme damit.



Guillem Marchs Artwork hat mir großteils gefallen. Die Traumsequenz ganz am Anfang, in der gezeigt wird das Dick doch noch etwas an sich zweifelt was seine Rolle als Batman betrifft, hat er richtig gut hingekriegt. Aber auch sonst ist er nicht schlecht. Lustig fand ich auch die Anspielung an Frank Millers "The Dark Knight Returns" während der Verfolgungsjagd.

Also keine spektakuläre aber durchaus gute und klassische Batman Ausgabe. Das Artwork von March war auch recht fein.



7/10



Kreativ-Team
Autor: Tony Daniel
Zeichner: Guillem March
Farben: Tomeu Morey
Letters: Jared K. Fletcher

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen