Mittwoch, 23. September 2009

Diese Woche gar nichts!?!

Letzte Woche gab es keinen Eintrag weil der Computer irgendwie nicht so ganz funktioniert hat...
Weil die Comics aber echt gut waren wollte ich die in den nächsten Eintrag mit reinpacken.
Als ich diese Woche aber in den Comicshop ging war doch wirklich nichts von meine Abos da....
Eigentlich sollte doch Detective Comics #857 diese Woche rauskommen doch der Händler meinte das kommt erste nächste Woche...
Also stelle ich die Comics letzter Woche jetzt mal einfach so vor.

Batman and Robin #4
von Grant Morrison, Philip Tan und Jonathan Glapion

Red Hood und sein Sidekick Scarlet machen Gothams Citys Unterwelt unsicher. Das können Batman und Robin natürlich nicht zulassen.
Morrison lässt hier einige neue bzw unbekannte Charaktere auftauchen.

Wie Mr. Sexton einen englischen Autor, dessen Gesicht hinter einer Maske versteckt wird, da er einige Narben von Verbrechern zugefügt bekommen hat.

Flamingo ist eine anderer der "neuen" Charaktere die wohl noch eine wichtige Rolle spielen, allerdings sieht man ihn nur in einen rosaroten Flugzeug....
Pinguin kommt auch noch vor sein Auftritt ist eher lächerlich.

Am Ende äußert Batman auch noch einen Verdacht wer sich unter der Maske von Red Hood versteckt. Wenn das stimmt wäre es wirklich voraussehbar, hoffentlich ihr sich Dick.

Hier gab es etwas mehr Action als in den ersten Arc was vollkommen in Ordnung ist.
Das Artwork ist noch dunkler geworden und die Atmosphäre stimmt. Natürlich ist er nicht so gut wie Frank Quitely und obwohl ich zu den Quitely Fans gehöre bin ich zufrieden.

Tolles Heft einer Serie von der es bis jetzt nur tolle Hefte gibt.




The Brave and the Bold #27
von J. Michael Straczynski und Jesus Saiz

Straczynskis Brave and the Bold Run beginnt. Und es beginnt fabelhaft.
Ein kleiner Straßenverbrecher findet das "Dial H for Hero" und versucht Batman zu helfen da der Joker eine Welle von Einbrüchen geplant hat.
Dieser Opfert sich und stirbt als glorreicher Held.
Etwas trashig war das Ende aber sehr störend war das für mich nicht.

Ein negativer Punkt war das auftauchen des Jokers. Ziemlich unnötig und überflüssig das da gleich der Joker dabei war.

Das erste Heft des JMS Run hat mich wirklich überzeugt und ist echt gut geschrieben. Das Artwork ist echt cool von Jesus Saiz hab ich eigentlich noch nicht wirklich was gehört, außer das er das Omac-Projekt gezeichnet hat, gelesen habe ich das aber (noch) nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen