Mittwoch, 7. Oktober 2009

RR meldet sich zurück! (Teen Titans #75, Gotham City Sirens #4 und the last days of Animal Man #6)

So jetzt habt ihr ja lang nichts mehr von mir gehört, das liegt daran das es zu zeit extrem stressig für mich ist und ich deswegen so lange nicht zum schreiben gekommen bin. Es kann vorkommen das in nächster Zeit öfter Einträge stark verspätet kommen.
Wie lange dauert das jetzt noch?
Vermutlich bis Dezember. Ich werde jetzt wohl eher Kurz-Reviews schreiben bis diese stressige Zeit vorbei ist.


Teen Titans #75
von Felicia Henderson, Joe Bennet und Jack Jadson

Willkommen zu 75 Ausgabe der Teen Titans! Wenn die Zahl am Cover nicht rot eingerahmt wäre oder dieser Satz am Anfang des Heftes steht würde einen das nicht einmal auffallen. Normalerweise gibt es bei solchen "Jubiläums"-Ausgaben oft irgendwelche Specials, hier ist das nicht der Fall. Eigentlich ist 75 nicht unbedingt eine Jubiläumsnummer aber wenn DC das so aufzieht sollte man auch mehr geboten bekommen.

Die Story war auch nicht super spannend. Beast Boy kehrt wohl zu den Teen Titans zurück um der neue Leader des Teams zu werden, außer irgendwelche Reden macht er allerdings nicht viel.
Raven wird von einen 5-köpfigen Monster angegriffen und dann vor den Titans Tower ausgesetzt.
Das Artwork von Joe Bennet ist ok, mehr nicht. Ich könnte jetzt auch über die Anatomie seiner Charaktere herziehen aber ich mach es nicht.

Insgesamt eine eher langweilige Ausgabe, der letzte Storyarc Child´s Play war auch nicht hinreißend, die Serie wird jetzt von meiner Aboliste gestrichen.



The last days of Animal Man #6
von Gerry Conway, Chris Batista, Dave Meikis und Wayne Faucher

Prismatik und Bloodrage haben das HQ der League of Titans übernommen. Animal Man ist zu hause, führt ein Gespräch mit seiner Frau, er akzeptiert jetzt ein das er nicht mehr Animal Man sein kann.

In diesen Moment ertönt die Stimme Prismatiks vom Fernseher. Sie haben alle Mitglieder der Liga gefangen und wollen für jeden eine Billionen Euro. Spielt die Serie nicht in den USA? Sollten das dann nicht Dollar sein?

Naja die ganzen Vorsätze sind weg und Buddy will sich aufmachen um die Liga zu retten. Da seine Kräfte schwächer geworden sind in voller Ausrüstung. Sieht echt cool aus.
Dort angekommen wird er wieder fertig gemacht. Das gab es in der Mini aber schon oft genug. Wird etwas langweilig.

The last days of Animal Man bleibt weiterhin eine nette Miniserie, die nicht spektakulär ist aber Spaß macht. Besonders wenn man Animal Man mag, aber das sage ich ja immer.
Die Zeichnungen sind auch gut, mir gefällts.


Gotham Cit Sirens #4
von Paul Dini und Guillem March

Dieses mal gibt bei den Sirens einen Auftritt des Jokers. Der ist nämlich ziemlich sauer das Harley ihn mit Bruce betrügt, der sie ja eigentlich selbst umbringen will.

Der Joker kam ja seit RIP nicht mehr vorgekommen, ich habe mir seine "Wiedereinführung" ins Bat Universum nicht so vorgestellt. Eher als Red Hood (das wäre der Hammer!) oder irgendwie anders in der Batman and Robin Serie.

Den Rest des Heftes verbringen die Handlanger vom Joker Harley und Hush in die Luft zu sprengen, Catwoman und Poison Ivy retten diese.
Hier merkt man wie gut Dini diese Frauen schreibt, besonders Harley gefällt mir hier gut.

Dini leistet hier Arbeit aber man könnte so viel mehr aus der Serie rausholen.
Das Artwork von Guillem March ist so eine Sache. Manchmal gefällt es mir extrem gut manchmal ist es einfach.... sagen wir nicht gut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen