Samstag, 29. August 2009

Titans #16 Starfire beim Psychotherapeuten

Titans #16
von Christopher Yost, Angel Unzueta und Wayne Faucher


Zurzeit zeichnet sich die Titans Serie ja dadurch aus das die verschiedenen Mitglieder des Teams ins Spotlight gestellt werden. Diesmal geht es um Starfire die aufgrund ihrer emotionalen Problemen zu einer Therapeuthin geht. Dort wird sie bohrenden Fragen ausgesetzt, beschreibt ihre Beziehung zu Dick Grayson und merkt das sie eigentlich nichtmehr viele Gründe hat um für die Erde zu kämpfen. Sie hat ja kein leben außerhalb der Titans.

Und Titans scheinen ja jetzt wirklich zu zerbrechen. Nightwing ist Batman, Flash ist wohl beschäftigt mit Flash Rebirth und wird wohl länger fortbleiben, Donna Troy wird angeblich zu der JLA gehen, Raven und Beast Boy zu den Teen Titans. Dann bleiben noch Red Arrow und Cyborg.
Ich fände es schade wenn das Team so zerbrechen würde, eigentlich sind das ja Charakter die zusammen aufgewachsen sind, ein richtig eingespieltes Team. Was mit den Titans geschieht wird sich bald entscheiden aber wenn es so weitergeht glaube ich nicht dass die Serie noch lang überlebt. Mit nur 3 Mitgliedern

Die Ausgabe hat sich etwas seltsam angehört, naja wann geht ein Superheld den zu einen Therapeuten? Aber Yost hat das beste daraus gemacht, das Artwork ist solide.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen