Samstag, 22. August 2009

The last days of Animal Man #3

The last days of Animal Man #3
von Gerry Conway, Chris Batista und Dave Meikis

Animal Man ist im HQ der "League of Titans" dem Superheldenteam der Zukunft, bestehend aus: Nightwing, Power Woman (Karren Starr), Red Tornado, Starfire, Superman und einen afroamerikanischen Flash. Die Diagnose steht fest: seine Superkräfte sind verloren. Dann kommt er auf die Idee das seine Kinder auch seine Gene haben und er mit deren DNS seine Superkräfte retten kann. Als erstes geht es aber ab nach Hause zu seiner Frau Ellen. Die ist ziemlich sauer auf Buddy, der viel früher nach Hause kommen sollte. Außerdem ist sie der Ansicht Buddy denkt er ist viel wichtiger als alle anderen wegen seiner Superkräfte.
Als erstes bittet Buddy seine Tochter Maxine um die DNA. Dabei erfährt er das er ihre Kindheit verpasst hat und sie macht sich keine Sorgen um ihn da er sich nie Sorgen um sie gemacht hat. Danach geht er zu seinen Sohn Cliff. Er ist ein Workaholic, da er genau so sein will wie sein Vater arbeitet er als Anwalt und vernachlässigt sein soziales Leben. Buddy sieht in Cliff vielleicht sich selbst. Seine Verzweiflung wächst an als Red Tornado Buddy mitteilt dass die Idee mit der DNA seiner Kinder nicht funktioniert. Und keiner versteht ihn. Keiner außer Kory (Starfire). Also wendet er sich an sie....
In der zwischenzeit entkommt Prismatik aus ihrer Zelle im Hochsicherheitsgefängnis und befreit Bloodrage.

Gerry Conway liefert wieder eine tolle Animal Man Ausgabe ab die mir sehr gefällt und sofort Lust auf das nächste Heft macht. Chris BatistasZeichnungen sind nicht schlecht, aber es gibt ein paar Stellen die mir nicht so gut gefallen.
Insgesamt macht das Heft Spaß und Leute denen Animal Man gefällt sollten das Trade kaufen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen