Montag, 13. Juni 2011

Batman #710 - Pieces, Part 1: Lost

Two-Faces Münze wird gestohlen, er wird daraufhin verrückt und metzelt sich von einem Kriminellen zum nächsten, bis er letztendlich auf Mario Falcone der verhindern will dass Two- trifft. Und das ist nicht die einzige Überraschung!

Die Hauptrolle in dieser Ausgabe übernahm Two-Face. Ich bin wirklich überrascht wie gut Tony Daniel Two-Face schreiben kann, er kommt wirklich toll rüber. Der Twist am Ende war auch super und überraschend, ich bin echt schon gespannt wie es weitergeht.
Was aber etwas gestört hat war die Szene mit Catgirl. Sie hat hier überhaupt nichts zur Story beigetragen. In DC-Comics gibt es jetzt sowieso nur 20 Seiten anstatt 22 da sollte man so wenige wie möglich verschwenden.
Bis auf diese Sache gab es nicht wirklich viel was man an der Ausgabe nicht mögen könnte, neben der positiven Charakterisierung von Two-Face und dem guten Cliffhanger gab es aber auch nicht all zuviel gute Sachen, insgesamt war es also eher durchschnittlich.

Was ich etwas schade fand ist dass Tony Daniel jetzt Probleme damit zu haben scheint zu schreiben und zu zeichnen. Also übernimmt Steve Scott das Artwork, die Inks sind von Ryan Winn. Die Charakter sind gut positioniert und dynamisch, sein eher dunkler Stil erinnert außerdem ein bisschen an Daniel. Gefällt mir ganz gut!


6/10


Kreativ-Team
Autor: Tony S. Daniel
Pencils: Steve Scott
Inks: Ryan Winn
Farben: Ian Hannin
Letters: Jared K. Fletcher
Cover: Tony S. Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen