Sonntag, 27. März 2011

Kurzreviews: Brightest Day #14-21

Brightest Day #14: Die große White Lantern Batman Ausgabe, die für sehr viele Spekulationen gesorgt hat. Naja Batman wird keine White Lantern, die Ausgabe ist trotzdem ganz gut. Die Rückblicke in Deadmans altes Leben sind sehr interessant, sonst ist nichts besonderes passiert. Außer dass sich Deadman und Dove näherkommen, Spannung gab es da ja schon länger. 7/10


Brightest Day#15: Mars in der Zukunft. Eine große Feier mit der JLA findet statt. Doch nach und nach werden alle Mitglieder der JLA getötet, wie sich später herausstellt durch den Jonzz selbst. Und noch später stellt sich heraus dass alles nur ein schlechter Traum war, herbeigeführt durch die böse Marsianerin D´kay. Irgendwie hat sich die Ausgabe "unwichtig" angefühlt. Der Plot wurde in (fast) keiner Weise weitergeführt. Hin und wieder gabs aber einige gute Dialoge, insgesamt aber eher nicht so toll. 5/10

Brightest Day #16: Ja endlich wieder eine Aquaman Ausgabe! Mein Lieblingspart in Brightest Day. Aquaman versucht Jackson dazu überreden Aqualad zu werden. Außerdem kommt Firestorm wieder vor. Beide Teile haben mir sehr gut gefallen. 8/10

Brightest Day #17: Hier gibt es zum Großteil die Geschichte mit den Hawks. Hat mich nie wirklich interessiert, aber irgendwie hat es mir doch ganz gut gefallen. Außerdem gab es eine nette Szene zwischen Deadman und seinen Großvater. 3 Seiten waren mit Firestorm, freue mich wenn das dann weitergeht. 7/10

Brightest Day #18: Hier wird die Story mit den Hawks beendet. Zumindest scheint es so. Gerade als Hawkgirls Mutter getötet wird nimmt die weiße Laterne den beiden ihr Leben. Das Heft hat mir sehr gut gefallen, bin schon gespannt wie das (erneute) töten der Hawks erklärt wird. 8/10


Brightest Day #19: Siren greift mit ihrer Armee einen Strand an. Aquaman und Aqualad eilen zu Hilfe. Sehr gut geschrieben, außerdem liefert Ivan Reis zwei extrem gute Splashpages. Gegen Ende verliert Aquaman seine rechte Hand. Schon wieder... Im Deadman-Teil gibt es eine Erklärung wieso die Hawks wieder sterben mussten. Es ist alles Teil eines großen Plans. Die Erklärung fand ich nicht so super aber was solls. Im Großen und Ganzen war die Ausgabe fantastisch. 9/10

Brightest Day #20: Es geht weiter mit Aquawar. Mera und Aquagirl kommen um Aquaman zu helfen. Am Ende, nach einer herzzerreißenden Szene mit der Aquafamily wird Arthur, wie auch schon die Hawks, wieder getötet. Eine sehr emotionale und sehr gute Ausgabe, ich würde mir nur noch eine bessere Erklärung wünschen, außerdem frag ich mich wie man alles noch offene in nur 4 Ausgaben klärt. 9/10


Brightest Day #21: In dieser Ausgab geht es wieder um Martian Manhunter. Nach einen epischen Kampf mit D´kay beschließt er zusammen mit ihr in die Sonne zu fliegen. Mission abgeschlossen. Also wird auch er
von der White Lantern "erlöst". Im Gegensatz zu den anderen nimmt er es ziemlich gelassen. 8/10 



Wie ihr seht gefällt mir Brightest Day sehr gut, aber irgendwie dauert mir das ganze schon etwas zu lange. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf das Finale!

1 Kommentar: