Samstag, 29. Januar 2011

Red Robin #17 - The Hit List Epilogue: Back to Front

Red Robin macht sich auf dem Weg nach Hong Kong um Cassandra Cain anzubieten wieder als Batgirl zu arbeiten und um herauszufinden ob Lynx wirklich ein Undercover-Cop ist. Eine eindeutige Antwort gibt es nicht also macht er sich wieder auf den Weg nach Gotham, kauft das Kino an der Crime Alley, welches er als Basis benutzen wird und berät sich mit Lonnie Machin, besser bekannt als MoneySpider, der ihn assistieren soll. Anschließend befreit er Lynx aus einem Gefängnistransporter.
In diesem Epilog werden alle Handlungsstränge des letzen Arcs zu einem Ende gebracht. Wie es eben üblich ist für einen Epilog. Die ganzen Fragen die sich Tim am Anfang der Geschichte gestellt hat (wo leben?, was machen?, mit wen was machen? usw.) werden beantwortet. Außerdem bekommt man Cassandra Cain, einen Charakter auf dem bestimmt viele Fans gewartet haben, endlich wieder zu sehen. Schön das sie nicht vergessen wurde, allerdings war ihr Auftritt leider überraschend kurz.
Die wichtigste Aktion war allerdings die Befreiung von Lynx. Jetzt hat Tim wohl seine persönliche Catwoman. Ich bin schon gespannt wie sich das ganze entwickelt. Ich sehe auf jeden Fall viel Potenzial in diese Beziehung.

Auch das Artwork von Marcus To und Ray McCarthy ist so gut wie immer. Auch wenn die Farben, wie schon ein paar Ausgaben zuvor etwas zu grell sind sobald es mal nicht Nacht ist.


8/10

Kreativ-Team
Autor: Fabian Nicieza
Penciller: Marus To
Inker: Ray McCarthy
Farben: Guy Major
Letters: Sal Cipriano


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen