Donnerstag, 28. Oktober 2010

Red Robin #13-16 - The Hit List



Jedes Bild kann mit einem
Klick vergrößert werden
Nachdem Tim Wayne aka Red Robin eine Weile damit beschäftigt war Bruce Wayne zu suchen, sich mit einer bösen Gruppe Assassinen herumzuschlagen und dann gegen Ra´s al Ghul höchstpersönlich gekämpft hat ist er nun endlich wieder in Gotham City. Und er hat eine Menge vor. Er legt sich eine "Hit List" an auf der er verschiedenste Superverbrecher vermerkt hat die es noch zu erledigen gibt. 
Natürlich wird Robin böse als er "zufällig" ein Auge auf die "Rückseite" der ausgeklügelten Liste wirft und dabei feststellt dass Tim dort Superhelden, unter anderem auch Robin selbst, aufgeschrieben hat... Und dann gilt es auch noch die lästige Reporterin Vicky Vale abzuschütteln die die Geheimidentitäten der gesamten "Bat-Family" aufgedeckt hat. Natürlich schaffen Tim und co auch das mit einem sehr klugen Trick. In der letzten Ausgabe macht der verrückte Anarky Red Robins leben schwer.


Lynx
Red Robin ist eine sehr tolle Serie. Vielleicht sogar die beste "Batserie" die aus "Batman Reborn" hervorgegangen ist. Da "Batman and Robin" nicht für jeden ganz so zugänglich ist, "Gotham City Sirens" und "Streets of Gotham" niemand braucht (ich weiß ich bin böse, das war jetzt auch nicht im geringsten Ernst gemeint, die beiden Serien sind toll und das meine ich wirklich so) und sich "Batman" nicht wirklich verändert hat. "Batgirl" soll auch ganz gut sein, irgendwann werde ich mit das erste Trade zulegen. So wie das bei mir immer ist ich sage irgendwann und mach es nie... :-P
Aber das ist im Grunde ein ganz anderes Thema, "Batman Reborn" ist schon seit langer Zeit vorbei und bald wird Bruce eh wieder zurückkommen.
Also zurück zu "Red Robin". Ich könne mir gut vorstellen dass Fabian Nicieza einmal in naher Zukunft die Batman-Serie schreibt. "Red Robin" fühlt sich nämlich an wie das "Bat-Family Book" schlechthin. In "Batman" ist Dick ganz alleine in "Batman and Robin" gibt es Dick und Damian und hier sind alle drei beisammen. Natürlich hat Tim die Hauptrolle und die anderen beiden tanzen nicht ständig um ihn herum aber sie kommen vor. Und Nicieza schreibt diese Charaktere fantastisch.
Außerdem passierten in diesem Arc Dinge die später bestimmt wichtig sind. So scheint die Ganganführerin "Lynx" ein Undercover-Cop zu sein. Der Plan wie er Vicky Vale davon abbringen will zu glauben er sei Red Robin ist auch grenzgenial.


Und was ist eigentlich aus Tam Fox geworden? Die die im letzten Arc die Notlüge erfunden hat sie wäre mit Tim vermählt um seine geheime Identität zu schützen. Tim ist nicht ganz so schockiert wie vielleicht erwartet, die zwei kommen sogar sehr gut miteinander aus vielleicht entwickelt sich ja eine Beziehung.

Das Artwork von Marcus To ist auch ganz großes Kino! Mir gefällt er wirklich extrem gut. An Guy Majors Farbgebung hab ich aber etwas auszusetzen. In der #14 sind seine Farben wenn er Szenen die am Tag spielen koloriert manchmal viel zu hell. Aber im Verlauf des Arcs wird das alles besser. Selten hat er aber kleine Aussetzter in denen eine Seite viel zu hell aussieht, aber das kommt wirklich nicht oft vor. Das Art-Team kann man eigentlich fast nur loben. Ein großer Pluspunkt ist auch dass die Serie regelmäßig erscheint und noch nie eine Verspätung hatte. So etwas bei dieser Qualität zu schaffen ist bestimmt nicht leicht.

Abschließend kann  man sagen dass "Red Robin" eine wirklich gute Serie ist die ihre Qualität von Heft zu Heft beibehält. Sie ist nicht so komplex wie "Batman und Robin" aber weiß aber trotzdem zu überzeugen und macht eine Menge Spaß. Es wird übrigens angedeutet dass Tim in der #17 in eine neue Stadt umzieht, ich denke so wie "Nightwing" damals nach "Blüdhaven".
Wer jetzt Lust hat sich diesen Arc als Trade vorzubestellen kann das hier machen. Nein ich ziehe keinen Vorteil daraus, ich will es euch nur ersparen Amazon extra zu öffnen und zu suchen ;-) (Ja es ist noch eine lange Zeit und ja ich hasse es auch wie lang DC braucht um Trades zu veröffentlichen, bei Marvel geht das viel schneller)


9,5/10


Kreativ-Team
Autor: Fabian Nicieza
Penciller: Marus To
Inker: Ray McCarthy (in der #14 unterstützt von Mark McKenna)
Farben: Guy Major
Letters: Sal Cipriano

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen