Samstag, 13. Februar 2010

Red Robin #9

Nach seinen Abenteuern im Ausland kehrt Tim aka Red Robin wieder nach Gotham zurück um Ras al Ghul aufzuhalten der natürlich Rachen an Tim nehmen will da dieser ja sein ganzes Erbe zerstört hat. Und es gibt auch ein wiedersehen mit Superboy und.... Batgirl.

Ich glaube jeder der Leser hier weiß das ich die Serie mag und das Tim sowieso zu meinen Lieblingscharakteren gehört. Das gibt der Serie natürlich ein großes Plus.
Ich glaube Leute die Tim nicht so mochten waren von den ersten paar Ausgaben nicht so angetan. Aber seit der Ausgabe #7 hat sich Yost wirklich gesteigert und ich glaube auch "nicht Tim Fans" dürften die Serie mittlerweile nicht mehr verstoßen.
Die Monologe von Tim sind gut geschrieben und Yost hat jetzt wirklich herausgefunden wie er Tim gut schreiben kann.
Und es machte mal Laune Tim glücklich zu sehen als er sich mit Superboy getroffen hat. Bis jetzt war die Serie ja eher "grimmig und dunkel".
Die Beziehung zwischen Tim und Tam (das Mädchen das Tim finden sollte als er im Ausland war) ist lustig und ich bin gespannt was Yost da noch vorhat.

Was mir allerdings sorgen bereitet ist ob sich der Fund den Tim im ersten Arc gemacht hat auf "Return of Bruce Wayne" auswirken wird und ob man davon mal etwas mehr zu sehen bekommt. (also von dem Fund) Morrison ist ja eigentlich ein Autor der sich nur um seinen Kram kümmert. (kommt jetzt böse rüber, eigentlich mag ich Morrison)

Das Artwork von To ist wie gewohnt recht ordentlich und sauber. Hat man Tim eigentlich schon mal ohne Maske gesehen seit To zeichnet? Ich glaub hier das erste mal. Seine Frisur sieht etwas "manga-artig" aus. (nicht dass das was schlechtes wäre finde das sieht sogar ganz gut aus)


Nächstes Monat beginnt auch das Crossover mit Batgirl. Ich freu mich drauf!



8/10



Kreativ-Team
Writer: Christopher Yost
Penciller: Marcus To
Inker: Ray McCarthy
Colorist: Guy Major
Letterer: Mike Marts

Kommentare:

  1. Hi Red Robin,
    welche von den Batman-Serien gefällt dir denn zur Zeit am besten? Batman, Batman and Robin, Detective Comics, oder Red Robin? Übrigens weil du doch Morrison so gut findest. Schaue mal bei mir vorbei. Einer meiner Posts heute ist auch wieder ein Review über ein Morrison Heft (schon älter allerdings).

    AntwortenLöschen
  2. Also Detective Comics hab ich vor ca 4 Monaten gedroppt fand ich einfach nicht mehr gut Rucka schrieb irgendwie so langweilig. Batman ist zurzeit leichte Kost die besser sein könnte aber Spaß macht. Bei Batman and Robin war der erste Arc ja wirklich klasse nur leider der zweite ziemlich mies. Im dritten Arc scheint es nun wieder bergauf zu gehen. Red Robin zeichnet sich dadurch aus das für mich jede Ausgabe gut war und es für mich eigentlich keine richtig schlechte Ausgabe gab. Mein persönlicher Favorit ist also Red Robin.

    Deinen Artikel lese ich dann mal und werde auch mal was dazu schreiben.

    AntwortenLöschen
  3. Guten Abend, Rotes Rotkelchen
    wollte nur eben sagen das mir deine Reviews meistens gut gefallen. Ich bin selber grosser Tim Drake fan und verfolge die Serie mit grossem Intresse. Allerdings glaube ich das keins der aktuellen Batbocks gross in die Return of Bruce Wayne einfließt sondern diese sich unabhängig entwickelt und Bruce in irgendeiner form einfach wieder in der gegenwart ankommt. Ist dier eigentlich Aufgefallen das Ras al Guhl Blaue Augen hat? Seit der Resurection ist er ja eigentlich Albino.

    AntwortenLöschen
  4. Danke fürs Lob. Hoffentlich ist dein Name nicht Programm ;)
    Das mit Ras al Ghul ist mir eigentlich nicht wirklich aufgefallen. Habe Resurection aber auch nicht gelesen verfolge Batman aber erst seit RIP.

    AntwortenLöschen
  5. Werde demnächst sowohl zu Resurection als auch zu RIP ein Review machen.

    AntwortenLöschen