Montag, 25. Januar 2010

Blackest Night: The Flash #2


Diese Ausgabe hat richtig gerockt. Die erste Ausgabe dieser Serie war nicht so der Knaller aber die zweite. YEAH.

Während die sich die Rogues gegen die Black Lantern Rogues durchsetzten müssen und Captain Cold mit seiner Schwester konfrontiert wird, wird Barry, dessen Emotionen in der letzten Ausgabe sehr gemischt waren, nun vom Blue Lantern Corps aufgenommen. Ein blauer Barry sieht echt cool aus.
Barry muss sich auch mit alten bekannten herumschlagen und nutzt dazu natürlich die Kraft seines neuen Ringes.
Die Story um die Rogues gefällt mir irgenwie besser als die vom Flash.
Bei der Flash Story hatte ich das Gefühl das irgendwas gefehlt hat.

Die Dialoge zwischen den Rogues (ob tot oder nicht) sind oft sehr witzig. Die Geschichte fühlt sich schnell an (wenn ich wisst was ich meine) wie es sich für den Flash gehört und macht einfach Spaß.
Was ich lustig finde ist das Saint Walker der Anführer der Blue Lanterns von seinen Gegnern immer an seinen "Zopf" (hab keine Ahnung wie man es sonst nennen sollte) gezogen und nach hinten geschleudert wird.

Scott Kolins zeichnet extrem cool. Die Geschwindigkeit kommt auch richtig gut rüber. Der kann den Flash ja eigentlich richtig gut zeichnen.

Insgesamt eine tolle Ausgabe aber ich habe das Gefühl das diese Ausgabe nicht dort angefangen hat wo die erste aufgehört hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen