Samstag, 5. September 2009

Rest der letzten Woche- (The last days..., Gotham City Sirens und The Flash: Rebirth

The last days of Animal Man #4
von Gerry Conway, Chris Batista und Dave Meikis

In dieser Ausgabe geht es mal wieder richtig ab.
Nach dem Kuss und einem Dialog in den Animal Man behauptet er könnte genau so gut tot sein taucht plötzlich Bloodrage auf. "That works for me, goggleeyes" Perfektes Timing. Doch wie ist er überhaupt ins HQ der Titans gekommen?
Dank seiner neuen Freundin Prismatik, Tochter von Mirrormaster! Das komische Glitzern ist mir ja schon in der letzten Ausgabe verdächtig vorgekommen.
Und dann geht es eben richtig zur Sache: Animal Man vs Bloodrage und Starfire vs Prismatik.
Buddy hat seine Kräfte verloren doch er hat einen Plan B. Und kickt Bloodrage kurzerhand einfach dorthin wo es richtig wehut. Währendessen wird Kory von Prismatik ziemlich übel zugerichtet. Animal Man spürt eine Robbe und eilt ihr zu hilfe. Diesmal versagen seine Kräfte nicht und er kann sie retten. Sehr coole Idee das mit der Robbe. Schnell zum Teleporter und ab nach Hause. Dort sieht man dann das sich seine Familie doch Sorgen um ihn macht.
Diesesmal hauptsächlich geprügel, was aber das Heft nicht schlecht macht, da auch alllerlei Gedankengänge von Buddy miteinfließen. Batista finde ich schon cool. Einzig und allein die Kratzer/Blutspuren stören mich.
Mit Bloodrage und Prismatik hat Gerry Cornway zwei echt coole neue Superschurken eingeführt mal schauen ob in den nächsten Ausgaben etwas mehr auf Bloodrage eingegangen wird, würde ich mir wünschen bis jetzt weiß man ja nur was er kann.

The last days of Animal Man bleibt weiterhin eine tolle Serie und hat mich jetzt auch wirklich zu einen Animal Man Fan gemacht werde mich jetzt auch nach anderen Comics umschauen in denen er vorkommt. Die Trades von Vertigo sind mir schon mal ins Auge gesprungen.



Gotham City Sirens #3
von Scott Lobdell und Guillem

Was ist hier los? Wo ist Paul Dini? Das habe ich mir gedacht als ich
mir das Heft angeschaut habe. In den Previews ist als Autor eigentlich immer Paul Dini angegeben auch bei diesem Heft. Überhaupt glaube ich in diesem Heft sollte anderer Inhalt rein. Die Sirens komm
en nur ganz kurz am Anfang vor. Wahrscheinlich hat sich Dini nur eine kleine Auszeit genommen.
Eine Auszeit die sich auch für mich gelohnt hat. Das war bis jetzt das beste Gotham City Sirens Heft welches ich gelesen habe. Ok sehr viele gabs noch nicht, aber egal.

In diesen Heft geht es um Edward Niga, besser bekannt als Riddler. Er hilft Batman einen Serien-Killer zu überführen. Er arbeitet mit Batman zusammen und es fällt ihm sofort auf dass das nicht der alte Batman ist. Batman glaubt noch nicht ganz dass sich der Riddler wirklich verändert hat.
Das ganze ist echt cool, Ed ist wirklich der perfekte für so einen Job das merkt man immer wieder. Daran ist seine Vergangenheit nicht ganz unschuldig. Der Täter geht so vor wie er früher, später stellt sich heraus dass dier Kopf der ganzen Sache selbst ein großer Riddler Fan ist. Edward Niga (der Riddler ist tot) beschütz das nächste Opfer und überführt die schließlich.

Das Heft hat mir richtig Spaß gemacht und war ein cooler one-shoot zu Ed Niga. Ich mag den Typen, er sollte öfter wieder auftauchen. March Artwork ist cool, sein Ed Niga sieht echt gut aus. Bei der Kolorierung ist mir aber etwas aufgefallen. Die paar Panels in denen Poison Ivy auftaucht ist ihre Haut total dunkelgrün, gefällt mir nicht so gut.
Wer den Riddler mag sollte das Heft kaufen auch wenn man die Gotham City Sirens nicht verfolgen will, das Heft hat so gut wie nichts mit der Serie zu tun.



The Flash: Rebirth
von Geoff Johns und Ethan van Skiver

So das letzte Heft ist jetzt schon vor echt langer Zeit erschienen. Vor zwei Monaten. Ich hab es gar nicht abwarten können das vierte Heft endlich in den Händen zu halten.

Die Geschichte geht in diesem Heft so richtig los. Professor Zoom taucht auf und der Kampf beginnt. Außerdem folgt einer große Enthüllung zu Barrys Beziehung zur Speed Force. Noch dazu eine tolle Szene zwischen Max Mercury und Barry Allen. Die ganze Flash Familie kommt hier super rüber.

Geoff Johns erzählt hier extrem schnell genau wie es sich für ein Flash Heft gehört. Van Skivers dynamisches Artwork passt super gut zum Flash. Bis jetzt mein Lieblingsheft der Reihe.

Kommentare:

  1. Geh dir die Animal Man Trades kaufen, jetzt, sofort! Ansonsten frisst du kleine Kinder.
    Aber die Serie hat nix mit dieser Mimi gemein glaub mir.

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen