Montag, 3. August 2009

Die alten Comics, endlich gelesen! Nach den Urlaub eine Menge geholt!

So jetzt habe ich die alten Comics endlich gelesen. Und zwar Batman 688, Red Robin 2 und the Unwritten 3





Batman 688
von Judd Winick und Mark Bagley

Nach all der Ablenkung durch "Battle for the Cowl" und den "neuen Batmam" wird hier gezeigt was sonst noch in Gotham los ist. Penguin und Two-Face befinden sich in einen "Krieg" und die Bevölkerung hat den neuen Batman wohl anerkannt.

Inhaltlich war jetzt nicht so viel los, Dick ärgert sich über das Cape und trainiert Damian. Eine der für mich besten Dialoge als Dick fragt wo Damian sei und Alfred antwortet: "Es ist 4 uhr. Wo sollte er sein? Er ist wach und wartet auf dich."
Winick hat hier nichts supertolles abgeliefert aber die viele harsche Kritik die er bekommen hat kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Mark Bagleys Artwork gefällt mir ganz gut, mehr gibts da für mich nicht zu sagen.


Red Robin 2
von Chris Yost und Ramon Bachs
Red Robin ist eine Serie die mir zurzeit einfach gut gefällt. Wahrscheinlich liegt es daran das ich Tim Drake/Wayne eigentlich immer ganz cool fand.
Die Story ist aber irgendwie seltsam. Tim sucht Bruce. Ich habe einfach keine genaue Vorstellung wo das alles hingehen soll. Er wird noch immer von den Assasinen verfolgt die aber natürlich erledigt. Diese stehen unter Kommando von Ra´s al Ghul. Zu Hause beginnt man Tim mittlerweile zu vemissen. So schickt man Spoiler zu ihmaber das klappt wohl irgendwie nicht so wie Dick sich das vorgestellt hat. Tim fühlt sich alleine, denkt niemand versteht in und Ra´s as Ghul macht in anscheinend ein verlockendes Angebot.
Ein feines Heft mit einer komischer Story, wo die Action aber nicht fehlt. Chris Yost zeigt das er mit Tim Wayne gut umgehen kann. Das Artwork von Ramon Bachs und die Inks von Art Thibert sind auch klasse!!





The Unwritten
von Mike Carey und Peter Gross

Der neue Vertigo Hit "The Unwritten" geht in die dritte Runde.
Es beginnt ziemlich spannend aber ist allgemein eher ein ruhiges Heft. Tom ist in der Schweiz in dem Haus wo sein Vater viele Tommy Tayler Romane geschrieben hat. Zurzeit ist dort ein Horror-Autoren Workshop die sich gerade mit Frankenstein beschäftigen. Mit einen Auszugaus dem Roman beginnt auch die Geschichte. Tom erinnert sich an seinen Vater und findet einen Save wo eine Notz drinnen ist. Außerhalb des Hauses wo gerade einer der Schriftsteller ist, befindet sich auch ein seltsamer Mann der Stanley Jardine, so heißt der Schriftsteller, umbringt.
Auch die dritte Ausgabe von "the Unwritten" überzeugt und Peter Gross´ Artwork mag ich auch. Die geheimnisvolle Aura die diese Serie umgibt wird noch stärker und es verspricht spannend zu werden.


Außerdem habe ich die ganze Lieferung an Comics geholt die während meines Urlaubes angekommen sind. Die wären:
Titans 15
Teen Titans 73
Detective Comcs 855
Gotham City Sirens 2
und The last days of Animal Man.
Wie man merkt bin ich mit den Comics etwas im Rückstand ich werde also versuchen diese Comics so schnell wie möglich zu lesen um nicht mit meinen reviews nicht hinterherzuhinken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen