Donnerstag, 28. Januar 2010

Cowboy Ninja Viking #3

Für die die nicht wissen worum es in CNV geht fasse ich das wichtigste zusammen:
Der Hauptcharakter Duncan ist ein Triplet. Das heißt er hat sozusagen 3 Persönlichkeiten. Die eines Cowboys eines Ninjas und eines Wikingers. Er ist der Cowboy Ninja Viking.
Die Story ist für mich etwas verwirrend und ich muss zugeben das ich nicht alles verstanden habe. Dr. Ghislain und Blaq (hmm seltsamer Name aber was solls) haben vor einiger Zeit ein Triplet Programm laufen gehabt.
Das heißt es gibt außer Duncan auch noch andere Triplets. (Einen haben wir in den ersten zwei Ausgaben schon kennengelernt in dieser Ausgabe tauchen weitere 2 auf.) Das Programm wurde eingestellt und Blaq will die Triplets jetzt für böse Zwecke missbrauchen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Triplets bleibt der Cowboy Ninja Viking Dr. Ghislain loyal.

In der Ausgabe gibt es wieder eine Menge Action, viele lustige Szenen und man erfährt mehr über das ganze Triplet Programm und Duncans Vergangenheit.
Außerdem sind die Sprechblasen der Triplets immer verschieden. Das heißt wenn die Ninja-Persönlichkeit von Duncan spricht ist bei der Sprechblase ein Schwert, beim Wikinger eine Axt und beim Cowboy ein Revolver. Wenn neue Triplets vorkommen macht es einen riesen Spaß anhand der Sprechblasen zu erraten was für Persönlichkeiten die jetzt haben.

Die Dialoge zwischen den verschiedenen Duncan-Persönlichkeiten sind einfach herrlich. In den ersten 2 Heften haben die oft aufeinander herumgehackt in der Ausgabe gibt es das jetzt nicht mehr gute Dialoge gibt es trotzdem.

Duncan: We are thirty-two. Do you guys think it ist weird we don´t have a bank account?
Cowboy-Duncan: I think it is weird you think it is weird.
Ninja-Duncan: I think The last Samurai sucked!
Viking-Duncan: Here we go...
Ninja-Duncan: No! Everyone thinks Samurai are so fucking cool! Half the Samurai i know are lazy pricks. "Oh no i can´t do that. Whats about our Bushido?" FUCK THE BUSHIDO OKAY?!

Und voller andere solcher Dialoge. Herrlich!

Das Artwork rockt auch ganz gewaltig. Es ist einfach extrem geil!!! Und durch das Golden Age Format wird es auch noch viel besser rüber gebracht. Die Kolorierung ist schon seit den ersten Heft nur in einer Farbe gehalten. In der #1 war es blau in der #2 rot und hier grün.

Also ich liebe die Serie. Es ist mal was anderes und eine willkommene Abwechslung zu den ganzen anderen Zeug was ich lese. Die Story hab ich ja nicht ganz verstanden aber ich glaub Leuten mit etwas besseren Englisch Kenntnissen dürften da nicht solche Probleme haben.
Wieso lest ihr noch die Review? Geht zu euren Comichändler und fragt ob er euch die ersten Ausgaben nachbestellt ;-) Oder ordert das erste Trade das kommt am April raus. Mit ganz viel Bonusmaterial.


9/10



Kreativ Team
Written by AJ Lieberman
Art and Tones by Riley Rossmo
Lettered by Clayton (nein nicht Crayton ;-) Cowles
Cover Design by Dave Casey

Kommentare:

  1. Ich habe mir ja von dir die ersten zwei Ausgaben geborgt und war recht angetan. Werde mir auf jeden Fall das Trade holen.
    Die Story IST verdammt verwirrend, macht aber Spaß und Rosmo rockt einfach alles weg- dennoch ist es nicht leicht zu verdauen.
    Gute Review.

    AntwortenLöschen
  2. Musst mir das Trade dann mal zeigen gibt ja angeblich eine Menge Bonusmaterial.

    AntwortenLöschen
  3. Naja, ich werd scheinbar nicht um das Trade herumkommen. Gute Review.

    AntwortenLöschen
  4. Hey einer vom Comicast höchstpersönlich. Das freut mich. Freut mich auch das dir die Review gefallen hat.

    AntwortenLöschen
  5. Mahlzeit!
    Also mir hat CNV überhaupt nicht gefallen. Hab den ersten Teil gelesen und der hat mir schon gereicht.

    Liegt zum einen daran, dass ich den Zeichnungen von Rossmo nichts abgewinnen kann und zum anderen daran, dass ich die Typo auch nicht sehr gelungen finde. Hier hätte Cowles viel mehr rausholen können. Gerade bei den Selbstgesprächen, die die Hauptfigur führt.
    Anstatt die Sprechblasen mit Symbolen zu versehen, wäre z.B. jeweils eine andere Schriftart und Sprache (im Sinne von Sprachgebrauch verschiedener Zeitepochen) bestimmt besser gewesen.

    Naja und letztendlich hab ich schon nen Weirdo-(Anti-)Helden-Favoriten: Deadpool. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Danke für das Kommentar.
    Also an das mit den Schriftarten und Sprache hab ich noch gar nicht gedacht wäre echt keine schlechte Idee.

    AntwortenLöschen